Wir erwarten Ende Januar Welpen!
Jack Russell Terrier
"von der Bramau"

Advent

                                                    


 

Ich habe am Donnerstag Plätzchen gebacken, mit einer neuen Rentierform, diese kam bei allen gut an. Ich habe mich selbst übertroffen und ihnen braune Schokoladendecken übergestreift und die Geweihe in „Schnee“ gewälzt, alles mit bunten und silbernen Kugeln zum krönenden Abschluss gebracht.

Ich war stolz! So stolz, dass ich meinen Söhnen mein Meisterwerk zeigte, diese aber eher den Geschmackstest machten, wohlgemerkt um 18.30 Uhr zur Abendbrotzeit!

Am nächsten Tag waren die Plätzchen in der Gebäckdose auf dem Tisch schon sehr geschrumpft. Nun musste ich am Samstag, einen Tag später, arbeiten, mein kleiner Sohn Lasse rief mich dreimal an und versicherte er habe kein Hunger und er hätte schon gegessen, er müsste mich nicht besuchen kommen, ansonsten gehen wir immer zusammen essen.

Am Abend komme ich nach Hause und will den Tisch decken, nehme die Dose hoch und merke…fast nichts mehr drin…5 ! Plätzchen sehen mich aus der Dose an … Ich rief meine Söhne und war verärgert, was das sollte, fragte ich. Nun ja, sagte mein Großer, ich kam die Treppen runter und die Dose lag auf dem Tisch, oben Maja und unterm Tisch Luzie und Greta (unsere Jack Russell Terrier). Maja fraß grade das letzte Rentier mit silbernen Zuckerperlen und Luzie und Greta

 



 


begnügten sich derzeit mit den großen Krümeln, die runter fielen.

Von dieser Geschichte war ich natürlich noch mehr begeistert und so richtig glauben wollte ich das auch nicht. War die Dose doch vakuumverpackt und eigentlich ging doch kein Hund auf den Tisch…

Als Maja dann aber träge von ihrem Platz, wie eine hoch tragende Hündin auf mich zuwackelte, glaubte ich dann doch alles und badete in Selbstmitleid, so viel Arbeit – umsonst. In der Nacht hatte Maja ziemliches Bauchzwicken und ich musste mit ihr viel hoch und raus………. Beim ersten Spaziergang heute Morgen, ging es ihr auch noch nicht so gut und ich überlegte schon eventuell den TA zu konsultieren. Da hockte Maja sich plötzlich mitten auf der Straße hin, machte ihre Wurst….MIT, na? Ja, genau ! Zwei silberne Zuckerperlen inmitten teigigfarbener Hundewurst lagen vor mir…….

Leider nicht in Rentierform, aber Maja war seit dem wieder die Alte! Natürlich war es der „Brüller“ beim heutigen Adventskaffee und Maja bleibt noch auf Diät, die alte süße Speckmaus…