Wir erwarten Ende Januar Welpen!
Jack Russell Terrier
"von der Bramau"

Wenn der Storch kommt...

Wenn der Storch kommt...

 

Irgendwann, wenn sich die Zeit der Geburt nähert, verändert sich etwas. Man ist aufgeregt, räumt hier, putzt da, mit Argusaugen wird die kleine, runde Hundedame beobachtet…alles in Ordnung, alles okay?

Benötigt sie ein Deckchen, oder ein wenig Bewegung, möchte sie gestreichelt werden, oder schon ihre Wurfbox aufsuchen?

OOOOOOOOOOhh, ist das spannend, wie viele es wohl werden? Rüden, oder Hündinnen, oder  gar beides?

DAA es strampelt im Bauch, deutlich sehe ich Umrisse, nein wie ist das schön, wann kommt ihr denn, wann kann ich euch denn endlich sehen?

Hoffentlich geht alles gut und ihr seid gesund und munter, wann kommt ihr denn, wann ist es soweit???

Errechnete Tage hasse ich, niiiie, aber wirklich nie landet ihr dann. Ich bin da und hege und pflege, doch eigentlich WARTE ich, Geduld ist leider keine meiner Stärken…ist vielleicht ein tricolor dabei???

Wo ist sie eigentlich? Ich rufe und schaue, nach langem Suchen ---da! Im Garten, zwischen Holz und Wand sehe ich eine mit schwarzer Erde übersäte Nasenspitze…Freya, was machst du denn da? Ein großes, tiefes Loch, der dicke Bauch darin…schön kühl Frauchen und hier sieht mich doch keiner! Ein gar schöner Platz – warte, ich grabe noch ein wenig…die Erde spritzt nur so!

Mein Mann kommt von der Arbeit, der gleiche Blick, ja wo ist sie denn???

Im Erdloch, tobt sich aus, sie wird schon wieder herein kommen.

Leider kommt sie nicht. Spät geht die Sonne unter, mit viel Überredungskunst (und Waschlappen) bekomme ich sie ins Haus, weiter wird in der Wurfbox gescharrt, die Tücher gezerrt und durch gewalkt. Plötzlich…Ruhe…, wir nutzen die Gelegenheit und gehen (sehr unruhig) schlafen…ruhe dich aus Freya, schlafe schön!

Am nächsten Morgen werde ich geweckt von einer kleinen, hektisch umherlaufenden Freya. Frauchen ich muss raus!

Ja, sie hechelt sitzt und scharrt im Erdloch, kommt in die Wurfbox, es geht loooooooooooos.

Endlich hat das Warten ein Ende und die Geburt, das Erblicken, das Erleben, die Spannung und Freude, die Tatsache sie nun endlich zu sehen, zu bestaunen, beginnt, ---waaaas bin ich glücklich!!!

Ich kann mich nicht sattsehen, sind auch alle Zehen dran? Oh schau mal die Flecken hier und dort, ach was für eine süße Schnut`, ich bin überwältigt, begeistert, …mal wieder ist ein Haufen Glück gelandet!!!

Was habe ich doch für ein Glück, ich darf sie jetzt genießen, sie aufwachsen sehen, die erste Bindung, die erste Säule sein.

Für mich kann einfach nichts schöner sein!!!!!!!!!!!!!

In dem Sinne…viele Grüße von

Katja Müller und Bramaujacks